Infografik
  • | Schweinfurt Kunsthalle "Matthias Boehler und Christian Orendt - Epimetheus’ Sample Kit" | Ausstellung | bis 27.05.2018 Mehr...
  • | Landsberg Stadtmuseum "Johann Mutter" | Ausstellung | 12.03. - 25.05.2018 Mehr...
  • | Thurnau Töpfermuseum BLICKWINKEL | Sonderausstellung | 25.03. - 19.08.2018 Mehr...
  • | Schweinfurt Kunsthalle Florian Köhler "Bei Tagesanbruch ist die Nacht am dunkelsten" | Ausstellung | bis 08.04.2018 Mehr...

Aktuelle Highlights

/ Besondere Empfehlungen

"Carlos Cruz-Diez. Color in Motion"

Bild: © Pinakothek der Moderne

Dem Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt ist ein besonderer Coup gelungen: Im Jahr 2018 zeigt das Museum die erste deutsche Retrospektive seit den 1990er Jahren über Carlos Cruz-Diez, einen der bedeutendsten internationalen Op-Art-Künstler. Der 94-Jährige ist weltweit in den wichtigsten Sammlungen vertreten, vom MoMa in New York über die Tate Modern in London bis zum Centre Pompidou in Paris. Er hat auch zahlreiche architektonische Interventionen gestaltet, wie eine riesige Bodenarbeit am Flughafen in Caracas, Hausfassaden in Panama oder aktuell ein System an Fußgängerüberwegen in Miami.

Erfahren sie mehr

"Zygmunt Blazejewski"

Bild: © smaek

210 Bilderrollen, in einem langjährigen malerischen Prozess entstanden, zusammengefasst und geordnet zu einer elf Meter langen und über sechs Meter hohen Bibliothekswand – dieser Werkkomplex evoziert in seinem gedanklichen Konzept, in der künstlerischen Umsetzung sowie in seiner Materialität unmittelbar Analogien zu Altägypten.  Die zunächst weitgehend unsichtbaren Bilder entwickeln in einem Spannungsfeld von motivlicher Kontinuität und stilistischer Variation einen vielschichtigen Kosmos, der sich erst allmählich im Prozess des Entrollens erschließt. Vergleichbar einem archäologischen Objekt, das ans Tageslicht gehoben wird, warten die einzelnen Bilder darauf, enthüllt, entrollt zu werden. Als Entdecker ist der Betrachter aktiv in den Vorgang der Sichtbarmachung jeden einzelnen Bildes eingebunden, den er digital steuern kann.

Erfahren sie mehr

Vom Feuermüller bis zur Leuchtstoffröhre

Bild: © KOG Regensburg

Licht ist nicht nur wesentliches Medium, sondern auch beliebtes Thema der Kunst. Angeregt von der Sonderausstellung mit den leuchtenden Videoskulpturen von Jakub Nepraš eröffnet die Präsentation von knapp einhundert Papierarbeiten einen reizvollen Einblick in die reichen und überaus qualitätvollen Bestände der Grafischen Sammlung des Kunstforums Ostdeutsche Galerie.
Die knapp 100 Werke von 75 Künstlern, 11 davon Frauen, datieren vom 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart.

Erfahren sie mehr